Tinka

Tinka von der Ammerleite 
(geb. 28.04.2000 und gest. 30.07.2003)


Eltern: Aki von der Londorfer Kapelle 
und Nina von der Ammerleite 
SSV-BS 38757, HD-frei, ED-normal, OCD- frei

VDH-Bundesjugendsiegerin 2001

Tinka in Bernergarde Database >>

E-Wurf mit Ricco von der Hammersklinge >>

Tinka starb am 30.07.2003 an einer Blutkrankheit, deren Ursache trotz Obduktion nicht herausgefunden werden konnte.

Tinka, eine Tochter von Aki, haben wir gekauft, weil wir mit Haika keinen Wurf mehr machen wollten.
Sie sollte unsere Zucht weiterführen. Tinka war wunderschön, genauso wie ihr Vater. Sie war auf Ausstellungen erfolgreich und wurde 2001 Bundesjugendsiegerin in Dortmund.

Als sie zwei Jahre alt war, bekam sie ihren ersten und einzigen Wurf mit acht Welpen. Da wir mit ihr weitere Würfe planten und sie noch sehr jung war, haben wir aus diesem Wurf keine Hündin behalten. Im Jahr darauf haben wir Tinka wieder decken lassen, sie wurde jedoch nicht trächtig. Zu dem Zeitpunkt war Tinka vermutlich schon krank. Sie magerte ab, hatte schlechte Blutwerte und wurde immer schwächer, so dass uns nichts anderes blieb, als sie einschläfern zu lassen.

Tinka war so ein lieber, verschmuster Hund und mit drei Jahren noch viel zu jung, um uns zu verlassen. 
Die Ungewissheit, was sie gehabt hat, lässt uns nicht los.
 

Foto: Prof. Dr. Bernd Günter
Foto: Prof. Dr. Bernd Günter
Tinka