Berner Sennenhunde von der Londorfer Kapelle

Evi

Evi vom Schexhof
Zuchtbuchnr.: BSZ 18184
geb. 20. September 2018
HD B/B, ED 1/1, OCD-frei
Degenerative Myelopathie
sod1a (Exon 2) N/N
sod1b (Exon 1) N/N
SH-Test Antagene: Index B (neutral)

Deutscher Jugendsieger (SSV)
Angekört im DCBS

Vater: Elenberner Bravo Baronello
Mutter: Blueberry-Lia vom Schexhof

Evis Ausstellungen

Datum Ort Richter Klasse Bewertung Titel
12.05.19 Herrenberg/SSV Kappetijn Jüngsten vv1
21.07.19 Babenhausen/SSV Bürgi Jugend V1 Jgd.sieger
08.09.19 Däniken/KBS Bürgi Jugend V4
14.09.19 Achsheim/DCBS Kadic Jugend V2
21.09.19 Palanga/Litauen Bürgi Jugend V1 Club Junior Winner
05.10.19 Kappel/SSV Mach Jugend V1 Jgd.sieger
10.11.19 Karlsruhe/CACIB Roth Jugend V1
17.11.19 Biebesheim/DCBS Schmid Jugend V3

Warum Evi zu uns kam

Als wir uns auf die Suche nach einer Hündin machten, fiel meine Wahl auf den E-Wurf der Zuchtstätte 'Schexhof', weil Blueberry mit Baron verpaart wurde. Baron ist der Vater von Basko ...

Mehr…

… und der Grund, warum wir Basko in Tschechien geholt haben. Basko ist so ein toller Hund und mein 'Herzbewohner', dass es nicht verwunderlich ist, eine Schwester von ihm haben zu wollen. Andreas und Kerstin waren bereit, uns ein Mädchen anzuvertrauen. Von den ersten Tagen an hatte ich mich in Evi verguckt. Sie war es einfach! Das hat sich bis zum Schluss nicht geändert und wir durften Evi mit nach Hause nehmen. Die Wahl eines Namens ist uns nicht leicht gefallen. Alle unsere Hündinnen enden mit 'ka'. Na was lag da näher als Erika? Ich wollte abwarten, bis ich Evi besuchen durfte und als ich sie dann im Arm hatte, hieß sie Evi. Evi hieß die Mutter unserer allerersten Hündin Haika, die Großmutter von Aki, die Urgroßmutter von Tinka und Ziska, die Ururgroßmutter von Amika, Franko und Ike und die Urururgroßmutter von Lessika.

Die ersten Tage mit Evi zeigten uns, dass unsere Wahl genau die richtige war. Evi ist souverän, besonnen, gelassen und bildhübsch. Ein richtiges Püppchen. Sie war fast stubenrein, als sie zu uns kam, sie ist toll sozialisiert, kann mit allen Situationen, denen sie ausgesetzt ist, problemlos umgehen und hat sich gleich ins Rudel integriert. Ike findet Welpen an sich schon doof, aber Evi findet er nett. Mokka kann recht aggressiv zu anderen Hunden sein, aber Evi hat ihr durch ihre respektvolle Art den Wind aus den Segeln genommen.

Als Züchter einen Welpen aus einer anderen Zuchtstätte zu holen, ist nicht einfach, vor allem nicht, wenn man an sich selbst hohe Ansprüche hat. Doch Evi hat so viel von den Züchtern mitbekommen, besser hätte ich es nicht machen können.

Wir freuen uns, Evi wachsen zu sehen und hoffen, dass wir ihre guten Eigenschaften und Anlagen fördern können.

Danke an Andreas und Kerstin für euer Vertrauen in uns und für diesen wunderbaren Hund.

Weniger…