• Wir lieben, was wir tun!


    Berner Sennenhunde -
    mit ihnen leben, ... 


  • Wir lieben, was wir tun!


    Berner Sennenhunde -
    ... sie züchten ...


  • Wir lieben, was wir tun!


    Berner Sennenhunde -
    ... und fotografieren


P-Wurf dritte Woche

Zu Beginn der dritten Woche musste jetzt doch ein Vetbet in die Wurfkiste. Die Babes pinkeln so viel, dass die Laken immer nass sind. Durch das Vetbet kann die Flüssigkeit nach unten abfließen. Zum Glück ist es nicht mehr so heiß und Evi geht auch nur noch zum Säugen in die Wurfkiste. Und der letzte hat die Augen offen. Nun wurden alle entwurmt. Igitt!
Am 17. Tag werden die Babes deutlich mobiler und sie können nun hören.
Oki besucht die Babes und fühlt sich total unwohl. Er möchte nix wie weg.
Mitte der dritten Woche beginnen die Babes, zu interagieren. Die Spielsequenzen sind noch sehr kurz.
Die dritte Woche ist die Woche der Veränderungen. Die Babes können hören und sehen und die Zähne brechen durch. Sie werden mobiler und nehmen ihre Umwelt wahr. Der Raumbedarf wird so langsam größer und da Okis Wurfkiste nicht mehr benötigt wird, habe ich die angebaut. Jetzt muss das ein- und aussteigen geübt werden.
Am letzten Tag der dritten Woche haben die Babes rohes Fleisch bekommen und sehr schnell begriffen, wie man es hinunterschlingen kann. Fast alle Babes wiegen jetzt über 2 Kilo.

Die Buben

Die Mädchen